Traffipax Traffistar S330

Traffipax Traffistar S330

Traffipax Traffistar S330 ist eine Geschwindigkeitsmessung, die durch verlegte Koaxialkabel, so genannte Piezosensoren erfolgt. Sobald ein Fahrzeug über einen dieser Sensoren darüber fährt, erkennt Traffipax Traffistar S330 eine Gewichtsveränderung. Es kommt sodann zu einer Auslösung der Weg-Zeit-Messung durch Traffipax Traffistar S330. Es müssen drei Sensoren überfahren werden bei dem Traffipax Traffistar S330, damit es zur Auslösung einer Kamera, einer Digitalkamera mit Unterstützung eines Blitzes kommt. Traffipax Traffistar S330 kann sogar zwischen PKW und LKW unterscheiden. Es liegen aber immer wieder Messfehler aufgrund Falschauslösungen vor, wie auch Verstöße gegen die Gebrauchsanweisung des Traffipax Traffistar S330. Die Koaxialkabel des Traffipax Traffistar S330 müssen gesondert, in der Regel alle sechs Monate geprüft werden. Wenn es zu einer Falschauslösung des Traffipax Traffistar S330 kommt, weil zum Beispiel Erschütterungen durch andere Fahrzeuge oder durch eine benachbarte Fahrbahn stattfinden, wird eine verfrühte Auslösung erfolgen. Die Messfehler sollten unbedingt beachtet werden. Der gute Fachanwalt für Strafrecht verteidigt Sie mit technischem und juristischem Sachverstand. Der Fachanwalt für Strafrecht Manfred Zipper ist bereits seit vielen Jahren auch im Verkehsstrafrecht für seine Mandanten da und verteidigt gegen die Blitzer mit einem Traffipax Traffistar S330.

Im Falle einer Geschwindigkeitsüberschreitung und einer Messung durch Traffipax Traffistar S330 wenden Sie sich am besten an einen Fachanwalt.

Die Rechtsanwälte Zipper & Partner verteidigen bei Ordnungswidrigkeiten, insbesondere bei Geschwindigkeitsüberschreitungen, die aufgrund einer Messung von Traffipax Traffistar S330 erfolgen bundesweit Ihre Mandanten.