Betrug Fachanwalt für Strafrecht

Betrug Fachanwalt für Strafrecht

Betrug Fachanwalt für Strafrecht: Betrug liegt nach dem Gesetz vor – man macht sich also wegen Betrug strafbar, wenn man in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, dass man durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält. Der einfache Betrug wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Auch der Betrug ist im Versuch strafbar. Der Betrug kann auch als besonders schwerer Fall des Betrug verübt werden: Wer Betrug in einem besonders schweren Fallen begeht, riskiert die Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung von Urkundenfälschung oder Betrug verbunden hat,einen Vermögensverlust großen Ausmaßes herbeiführt oder in der Absicht handelt, durch die fortgesetzte Begehung von Betrug eine große Zahl von Menschen in die Gefahr des Verlustes von Vermögenswerten zu bringen,eine andere Person in wirtschaftliche Not bringt, seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger missbraucht oder einen Versicherungsfall vortäuscht, nachdem er oder ein anderer zu diesem Zweck eine Sache von bedeutendem Wert in Brand gesetzt oder durch eine Brandlegung ganz oder teilweise zerstört oder ein Schiff zum Sinken oder Stranden gebracht hat. Der Fachanwalt für Strafrecht an Ihrer Seite wird Ihnen helfen, die Verteidigung so gut es geht aufzubauen. Auch der Abrechnungsbetrug gehört zum Betrug. Der Betrug wird beim Tankstellenbetrug vom Diebstahl abgegrenzt. Wird Ihnen Betrug in Schwetzingen vorgeworfen oder macht man Ihnen den Prozess in Mannheim wegen Betrug oder liegt ein Strafbefehl gegen Sie vor, der von dem Amtsgericht Speyer wegen Betrug gegen Sie verhängt worden ist, dann wenden Sie sich an den Fachanwalt für Strafrecht Manfred Zipper. Er wird Sie verteidigen. Er wird Einspruch gegen den Strafbefehl einlegen und für Sie Akteneinsicht beantragen. Sie sollten im Falle der Anklage wegen Betrug durch die Staatsanwaltschaft Karlsruhe einen Strafverteidiger aufsuchen, dem Sie als Experten vertrauen, dass er Sie wirklich gut verteidigt. Im Falle des Betrugs sollten Sie insbesondere wegen der möglichen zivilrechtlichen Folgen einen Rechstanwalt beuaftragen, der sich auf das Strafrecht spezialisiert hat.

« zurück