Conditio sine qua non

Conditio sine qua non

Conditio sine qua non bedeutet: Mit der Kausalitätsformel conditio sine qua non beschäftigen sich die Gerichte in der Praxis kaum noch. Dennoch hält der Fachanwalt für Strafrecht Manfred Zipper diese Formel für eine der wichtigsten Verteidigungsmerkmale schlechthin: Denn nach dieser Formel muss jeder Tatbeitrag, jede Handlung für sich kausal dafür sein – darf also nicht hinweggedacht werden – damit der Erfolg in seiner konkreten Gestalt eintritt.

« zurück