MPU Voraussetzungen Anwalt

MPU Voraussetzungen Anwalt

MPU Voraussetzungen Anwalt sind die richtigen Worte um zu beschreiben, was hier näher dargelegt wird: Die MPU hat die folgenden Voraussetzungen: Unter anderem ein Abstinenznachweis wenn es sich um ein Alkoholdelikt oder ein Drogendelikt gehandelt hat, das zugrundeliegt. Nähere Informationen finden Sie auch auf der MPU-Seite der Rechtsanwälte Zipper & Partner  Ist ein Verkehrsteilnehmer ungeeignet, im Straßenverkehr ein KFZ zu führen?

Die Beibringung eines medizinisch-psychologischen Gutachtens ist für die Zwecke nach anzuordnen, wenn
1. die Fahrerlaubnis aus einem der in Absatz 1 genannten Gründe durch die Fahrerlaubnisbehörde oder ein Gericht entzogen war,
2. zu klären ist, ob der Betroffene noch abhängig ist oder -ohne abhängig zu sein -weiterhin die in Absatz 1 genannten Mittel einnimmt oder
3. wiederholt Zuwiderhandlungen im Straßenverkehr gemäß §24a StVGbegangen wurden. §13 Nummer 2 Buchstabe bbleibt unberührt.

Ein MPU-Gutachten soll eine Prognose der Geeignetheit eines Antragstellers ergeben, also eine auf Fakten und Erfahrungswissen basierende Wahrscheinlichkeitsaussage über die Entwicklung des Verhaltens des Verkehrsteilnehmers in der Zukunft. Die Fakten sind im Verkehrszentralregister und in der Führerscheinakte dokumentiert. Die Prognose ist immer dann günstig (= „positives” Gutachten), wenn die Zweifel an der Ungeeignetheit des Fahrerlaubnisantragstelelrs durch die MPU ausgeräumt werden können, also belegbare Hinweise auf stabile Verhaltens- und Einstellungsänderungen vorliegen. Die Richtlinie der Begutachtungsstellen sind bundeseinheitlich gleich: Bei der gesamten MPU sind alle Begutachtungsstellen an die bundesweit einheitlichen Richtlinien gebunden. Bei den bundeseinheitlichen Richtlinien für die MPU Begutachtung die so genannten „Anforderungen an Träger von Begutachtungsstellen für Fahreignung“. Diese werden von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) verbindlich vorgeschrieben. Die BASt kontrolliert deren Einhaltung auch ständig – und wir lassen uns gerne kontrollieren. Denn es ist wichtig, dass Sie Vertrauen haben in unsere Tätigkeit.

Weit mehr als 60 % aller Begutachteten erhalten direkt nach der MPU oder nach einem Kurs unmittelbar nach der MPU Ihren Führerschein wieder. es ist falsch, wenn behauptet wird: „90% fallen durch“.

Wie weiter oben schon erwähnt: Alle MPU Gutachter arbeiten neutral und sind wissenschaftlichen Erkenntnissen und den von Experten zusammengestellten und regelmäßig überprüften Beurteilungsmaßstäben verpflichtet. Die Begutachtung steht zudem unter ständiger Kontrolle. Die Bundesanstalt für Straßenwesen überwacht dabei auch die Beurteilungen an den verschiedenen Begutachtungsstellen.
Sollte aufgrund einer entdeckten (Alkohol oder) Drogenfahrt ihre Fahrerlaubnis in Gefahr sein, wenden Sie sich bitte nicht nur an einen Rechtsanwalt sondern bemühen Sie sich um Hilfe bei qualifizierten
Personen (z.B. besonders ausgebildete Verkehrspsychologen), die Sie hinsichtlich ihres Konsummusters einschätzen können und sich mit den Fahreignungsbedingungen und Beurteilungskriterien auskennen. Ein guter Rechtsanwalt wird Ihnen diese Kontakte vermitteln. Dann wissen Sie rechtzeitig, was sie alles tun können oder müssen, um ein positives Gutachten zu erhalten. Sie sparen dadurch Zeit und Geld. Ein negatives Gutachten kostet immerhin zusätzliche aber vermeidbare € 700,00 und € 800,00.

« zurück