Trojanisches Pferd Trojaner

Trojanisches Pferd Trojaner

Auch im Internetstrafrecht spielt der Trojaner eine große Rolle: Ein Trojaner bzw. korrekter ein Trojanisches Pferd ist ein Programm, das neben einer nützlichen, öffentlichen Funktionalität noch eine versteckte Funktion, meist eine Schadfunktion oder Ausspähroutinen, enthält. Ein Trojaner hat streng genommen keine eigene Verbreitungsfunktionalität. Ähnlich wie in der griechischen Mythologie gibt er lediglich vor, nützlich zu sein.
Der Trojaner, der zu den bekannten Trojaner gehört heißt Zeus.
Die infizierten Rechner werden zu einem Botnet zusammenge­schlossen.

« zurück